Impressum

Büro | Katia Saalfrank

Katharina Saalfrank

Alexanderstraße 9

10178 Berlin 
Germany

Tel. (mobil) : + 49 / 177 / 52 50 52 9

Tel. (Festnetz): + 49 / 30 / 966 106 83

buero@katiasaalfrank.de
www.familiensprechstunde-saalfrank.de

Anfahrt Praxis

Steuernummer: 27/416/06078

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV
Katharina Saalfrank (Anschrift wie oben)

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

WebRTC-Technik mit dem C-Button:

Junghanns Communications GmbH
Kaistraße 101
24114 Kiel
www.junghannscom.de

Technische Umsetzung:

eproducts
Inh. Thorsten Rahlf
Lorentzendamm 16
24103 Kiel
www.eproducts.de

Hinweise

Bei der Online-Sprechstunde und der Beratung handelt es sich um eine begleitende Behandlung, die keinen Arztbesuch oder das Aufsuchen eines vor Ort ansässigen Psychotherapeuten ersetzt.

Betreiber der Internetpräsenz und verantwortlich für den Inhalt:
Katharina Saalfrank – Diplom-Pädagogin und Musiktherapeutin
Tel. 0177/52 50 529
Mail: buero@katiasaalfrank.de

Berufsbezeichnung: Diplom-Pädagogin und Musiktherapeutin

Inhaltlich Verantwortlicher: Katharina Saalfrank - Adresse wie oben.

Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZ

Persönliche Datenschutzerklärung (gültig ab dem 25.05.2018)

1. Informationen über Erfassung und Erhebung personenbezogener und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Der Schutz Ihrer Daten ist für uns wichtig. Wir nehmen unsere Verantwortung hinsichtlich der Sicherheit  Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. So freuen wir uns, dass Sie unsere Website www.katiasaalfrank.de besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an den angebotenen Inhalten. Im Folgenden möchten wir Sie deshalb auch über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website umfassend informieren. Mit personenbezogene Daten sind hier alle Daten gemeint, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Verantwortliche

Name: Katharina Saalfrank

Straße: Meinekestraße 26

Ort: 10719 Berlin / Deutschland

Tel.: 0177 5250529

E-Mail: buero@katiasaalfrank.de.

Webesite: www.familiensprechstunde-saalfrank.de

Verantwortlich ist derjenige (natürliche oder juristische Person), der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

2. Die Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie sich lediglich informieren, das heißt, wenn Sie keine Informationen an uns übermitteln oder sich über eine Maske / Kontaktfeld registrieren, werden nur solche Daten erhoben, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Rufen Sie unsere Website auf, werden Daten erhoben, die für das Anzeigen der Website technisch erforderlich sind. Im Folgenden sind das (1) verwendeter Browsertyp und (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die aufgerufene Website (4), der Zeitpunkt, d.h. Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Internetseite, (5) die Menge der gesendeten Daten in Byte, (6) die Quelle/der Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangt sind, (7) die verwendete IP-Adresse (ggf. auch in anonymisierter Form), bzw. eine Internet-Protokoll-Adresse, (8) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (9) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von technischen Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Erfassung dieser allgemeinen Daten werden von der für die Daten Verantwortlichen keine Rückschlüsse auf betroffene Personen gezogen.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt lediglich auf der Basis des berechtigten Interesses an der Verbesserung der Funktionalität, Effektivität und Stabilität unserer Website gemäß des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Eine anderweitige Verwendung und/oder Weitergabe der erhobenen Daten findet nicht statt.

3. Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Durch den Einsatz von Cookies auf verschiedenen Seiten können Informationen und Angebote auf unserer Internetseite attraktiv und nutzerfreundlich gestaltet werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Zweck dieser Wiedererkennungsfunktion ist es, den Nutzern die Anwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Dem Besucher einer Internetseite, die Cookies verwendet, wird insofern die Verwendung erleichtert, indem er nicht bei jedem Besuch auf der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben muss, weil diese von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist der Warenkorb im Online-Shop. So merkt sich der Online-Shop die Artikel, die ein Kunde dort bereits abgelegt hat, über ein Cookie. Werden also Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen Betroffene Personen können die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Auch können bereits vorhandene Cookies über den Internetbrowser oder auch andere Softwareprogramme gelöscht werden. Zur Deaktivierung kann die Hilfefunktion des jeweiligen Browsers eingesetzt werden.

Sollten vereinzelt von uns Cookies auch personenbezogene Daten verarbeiten, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der nutzerfreundlichen und einwandfreien Funktionalität der Website sowie einer bestmöglichen und sicheren Nutzung des Besuchs unserer Internetseite.

Bitte beachten Sie nochmal, wie schon zuvor aufgeführt, dass Sie Ihren Browser individuell einstellen und über das Setzen von Cookies somit informiert werden. Das heißt, Sie können einzeln über deren Annahme auch entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Diese Möglichkeiten finden Sie (wie zuvor beschrieben in den Hilfemenüs und konkret) für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies

Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647

Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE

Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Deaktivieren Sie die Funktionen über die Hilfemenüs, so dass Cookies nicht angenommen werden, beachten Sie bitte dabei, dass die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann und unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseiten vollumfänglich nutzbar sind.

 

 

4. Kontaktaufnahme

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5. Rechte des Betroffenen

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, aufgrund des geltenden Datenschutzrechts von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. So gewährt das geltende Datenschutzrecht den betroffenen Personen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie hier wie folgt informieren möchten:

5.1. Das Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO:

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat insbesondere das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten und von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Ferner hat die betroffenen Person Auskunftsrechte über folgende Informationen:

-       die Verarbeitungszwecke

-       die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten die Empfänger oder Kategorien von Empfängern,                      gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei          internationalen Organisationen

-       die geplante Speicherdauer (falls möglich) bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer das Bestehen eines   Rechts auf Berichtigung und/oder Löschung der personenbezogenen Daten oder/und auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchrechts gegen diese Verarbeitung das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Die Herkunft der Daten der betroffenen Person, wenn diese nicht durch uns bei dieser erhoben wurde

-       das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen –  dann ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person und die diese Person betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung

-       Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft  und Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen

 

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrechte in Anspruch nehmen, kann sie sich jederzeit an die Verantwortliche Katharina Saalfrank (Kontaktdaten siehe oben) wenden.

5.2. Das Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO:

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat Recht, 

-       die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

-       weiterhin steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrechte in Anspruch nehmen, kann sie sich jederzeit an die Verantwortliche Katharina Saalfrank (Kontaktdaten siehe oben) wenden5

5.3. Das Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO (Recht auf Vergessen-werden):

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist, wenn:

-        die personenbezogenen Daten für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

-        die betroffene Person ihre Einwilligung wideruft, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt.

-        die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt, und keine vorrangig berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt.

-        die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

-        die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem der Verantwortliche unterliegt.

-        die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben wurden.

Insbesondere besteht das Recht zur Löschung besteht jedoch dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Sofern also einer der vorgenannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person somit Anspruch auf eine Löschung hat und diese Löschung von personenbezogenen Daten veranlassen und somit das Recht auf Löschung in Anspruch nehmen möchte, kann sie sich jederzeit an die Verantwortliche Katharina Saalfrank (Kontaktdaten siehe oben) wenden.

5.4. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO:

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn:

-        die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

-        die Verarbeitung unrechtmäßig ist, die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt.

-        der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt.

-        die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt hat und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. 

Sofern also einer der vorgenannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person somit auf ihr Recht auf Einschränkung von personenbezogenen Daten Gebrauch machen möchte, kann sie sich jederzeit an die Verantwortliche Katharina Saalfrank (Kontaktdaten siehe oben) wenden. Die Einschränkung der Verarbeitung wird dann umgehend veranlasst.

 

5.5. Das Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO:

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht auf Unterrichtung. Das heißt konkret: Hat eine von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person also das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, so ist dieser verpflichtet, nunmehr allen Empfängern, denen die entsprechende Person betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, diese also davon zu unterrichten. Es ist nur davon abzusehen, wenn  sich dies als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Der betreffenden Person steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

5.6. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO:

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die uns bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

5.7. Das Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO:

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sofern also eine betroffene Person ihr Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen von personenbezogenen Daten in Anspruch nimmt, kann sie sich jederzeit an die Verantwortliche Katharina Saalfrank (Kontaktdaten siehe oben) wenden. Im Falle des Widerrufs werden die betroffenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

5.8. Das Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO:

Wenn eine von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, hat sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, (unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs), insbesondere jedoch in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsortes, ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

5.9. Das Recht auf Widerspruch und Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an Katharina Saalfrank (Kontaktdaten siehe oben) wenden.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt und Verarbeitungen, die vor dem Widerruf stattgefunden haben, davon nicht betroffen sind.

Machen Sie also von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten umgehend. Eine Weiterverarbeitung bleibt jedoch vorbehalten, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Sie können den Widerspruch wie oben beschrieben ausüben.

Machen sie von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten zu Direktwerbezwecken.

7. Registrierung auf unserer Internetseite / Anfragen, Anmeldung und Buchung von Beratungsterminen über die Website

Sie haben die Möglichkeit, sich auf der Internetseite www.familiensprechstunde-saalfrank.de unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird (Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten, Anliegen im Aufnahmebogen). Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert.

Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP­Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt

grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Ein in dieser Datenschutzerklärung namentlich benannter Datenschutzverantwortlicher und die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.

Zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen werden von uns zusätzliche Daten erfragt, wie z.B. Zahlungsangaben, die zur Abwicklung des Leistungsvertragsverhältnisses erforderlich sind.

8. Zahlungsart: Datenschutzbestimmungen zu PayPal als Zahlungsart

PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal personenbezogene Daten insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden.

9. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten / Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht. Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

10. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss und Rechnungsstellung; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften, Sozialversicherungsrecht) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.

Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

Grundsätzlich: Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Diese Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für die Nutzung der von uns angegebenen Webseiten. Sie gilt nicht für die Webseiten anderer Diensteanbieter, auf die wir lediglich durch einen Link verweisen. Bei der Nutzung unserer Webseiten bleiben Sie anonym, solange Sie uns nicht von sich aus freiwillig personenbezogene Daten zur Verfügung stellen. Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn dies für die Nutzung der auf der Webseite angebotenen Leistung, insbesondere Formularangebote, erforderlich ist. Wir werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten streng vertraulich behandeln. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung geben wir keine persönlichen Daten weiter, es sei denn, dass wir rechtlich dazu verpflichtet sind. Wir weisen jedoch darauf hin, dass es bei der Übermittlung von Daten im Internet immer dazu kommen kann, dass Dritte Ihre Daten zur Kenntnis nehmen oder verfälschen. Sofern Sie es von uns verlangen, gewähren wir Ihnen Einblick in die über Sie gespeicherten Daten beziehungsweise löschen diese. Wenn Sie diese Daten berichtigen, löschen oder einsehen wollen, genügt hierfür ein Schreiben an die im Impressum angegebene Adresse.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Haftungsausschluss

Diese Internetpräsenz dient ausschließlich der allgemeinen Information. Sie kann und will keine gesundheitliche Beratung oder Behandlung ersetzen. Sie dient auch nicht als Grundlage zur Eigentherapie und rät ausdrücklich davon ab. Die Inhalte der Internetpräsenz wurden von uns sorgfältig zusammengestellt und geprüft, dennoch können wir keine Gewähr auf Aktualität und Vollständigkeit geben. Für Links zu externen Seiten, die sich in einem neuen Fenster öffnen, ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung für deren Inhalte.